Barrierereduzierungen und Komforterhöhung in Wohngebäuden

06.06.2012
Mittwoch

Kfw

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei vereinfachter Antragstellung können in den dargestellten Bereichen jetzt auch barrierereduzierende Einzelmaßnahmen umgesetzt werden.

Bei einer Wohneigentümergemeinschaft (WEG) können für das Gemeinschaftseigentum beispielsweise:

Fahrstühle,
Stellplätze,
Ausgleich von Niveauunterschieden durch z.B. Rampen
sowie alle damit in Verbindung stehenden Maßnahmen
gefördert werden. Dies führt nicht nur bei älteren und gehandicapten Menschen, sondern auch bei Familien mit Kindern zur Verbesserung der Moblität (Überwindung von Barrieren, Kinderwagenstellplätze u.a.).

Dabei kann der Verwalter für die gesamte WEG einen Antrag stellen.

Oder jeder Wohnungseigentümer stellt einen separaten Antrag. Dieser Antrag kann dann auch entsprechend Ihren Bedürfnissen um individuelle Maßnahmen, beispielsweise:

barrierearme Baderneuerung mit z.B. bodengleichen Duschen und
Schwellenabbau bei Türen sowie alle damit in Verbindung stehenden Maßnahmen (hier sei die Erneuerung bzw. der Austausch von Fußbodenbelegen genannt)
ergänzt werden. Somit wäre nur eine Antragstellung je Wohnungseigentümer nötig.

Hinweis: Bei den Einzelmaßnahmen ist seitens der KfW kein Sachverständiger erforderlich!

Bedenken Sie: eine komfortable Immobilie führt zu einer Wertsteigerung und sichert eine zukunftsorientierte Vermietung. Vielleicht regen wir Sie ja auch an, erstmals über einen barrierereduzierenden Umbau nachzudenken.
Eine zeitnahe Antragstellung über Ihre Hausbank sichert Ihnen die aktuell günstigen Konditionen für Ihr Vorhaben.

Detaillierte Erläuterungen zu unserem überarbeiteten Programm Altersgerecht Umbauen finden Sie hier.
Übrigens: Wenn Sie Umbaumaßnahmen anpacken wollen, denken Sie doch ggf. auch gleich über eine energetische Ertüchtigung Ihres Gebäudes nach. Denn selbstverständlich kann eine Antragstellung auch kombiniert mit dem Programm Energieeffizient Sanieren erfolgen.

Gern sind wir bereit, Ihre Anfragen telefonisch oder per E-mail zu beantworten oder auch persönlich mit Ihnen zu besprechen. Eine Übersicht Ihrer Ansprechpartner finden Sie unten.

Mit freundlichen Grüßen
KfW

Kerstin Hantel
Abteilungsdirektorin Tobias Chrobok
Handlungsbevollmächtigter

KfW Bankengruppe
Bereich KfW Privatkundenbank
PBb4 Finanzierungen für Wohnungsunternehmen
Charlottenstr. 33/33a
D-10117 Berlin

Telefon (030) 20264-1583
Telefax (030) 20264-5502

Redaktionell verantwortlich

Für inhaltliche Fragen stehen wir Ihnen unter der folgenden E-Mail-Adresse zur Verfügung: wohnen@kfw.de

Sie möchten vom Verteiler gelöscht werden?
Sie erhalten von der KfW in unregelmäßigen Abständen Informationen zu unterschiedlichen Themen. Sollten Sie an derartigen Informationen zukünftig nicht interessiert sein, reicht ein Klick auf den folgenden Link:
vom Verteiler löschen

Impressum
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der KfW.
KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7431-0, Fax: 069 7431-2888

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an wohnen@kfw.de

Die Umsatzsteuer-Identifizierungsnummer der KfW lautet: DE 114104280

KfW Sitz: Frankfurt am Main
Vorstand: Dr. Ulrich Schröder (Vorsitzender), Dr. Günther Bräunig, Dr. Norbert Kloppenburg, Dr. Edeltraud Leibrock, Bernd Loewen und Dr. Axel Nawrath
Verwaltungsrat: Bundesminister Dr. Philipp Rösler (Vorsitzender)

www.kfw.de

Zurück