elementa21 - Die GebäudeEnergiemesse im Oktober in der Fritz-Boehle-Halle

2013-09-13
Friday

elementa21 – Die GebäudeEnergiemesse im Oktober in der Fritz-Boehle-Halle

Die dritte Auflage der „elementa21“ findet am 20. Oktober in und vor der Fritz-Boehle-Halle in Emmendingen statt. Initiatoren der Energiemesse sind Detlef Knöller von der Interessengemeinschaft greenTec und die Stadt Emmendingen. Die Veranstalter freuen sich, dass nach der erfolgreichen Premiere 2011 das Angebot durch Verdoppelung der Ausstellungsfläche noch vielfältiger und informativer wird. Am Messetag dreht sich alles um technische Lösungen zum energieeffizienten Modernisieren, Sanieren und Bauen. Aussteller, vorrangig aus der Region, werden ihre Produkte und Dienstleistungen dem interessierten Fachbesucher präsentieren.
Rund 50 Anmeldungen sind für die Messe bereits eingegangen. Bei den Ausstellern handelt es sich um Hersteller sowie Gebäude- und Energieberater, Verbände / Kammern und Handwerker. Neben Beratungen und Informationen an Messeständen wird es bei der „elementa21“ auch wieder unterschiedliche Vorträge zum Thema Energie geben. Besucher können sich umfassend über sämtliche Gewerke informieren, die für das Erstellen eines energieeffizienten Gebäudes notwendig sind. Aber auch über Finanzierungs- und Einsparmöglichkeiten einer Umrüstung bzw. eines Neubaus. Im Angebot auch ein Energieberaterforum und Fördermittelberatung – individuelle Termine können gebucht werden und Emmendingen klimaneutral – Informationen über die Stadtteilkampagne Bürkle-Bleiche.
Am Thema Klimaschutz kommt heutzutage niemand mehr vorbei. Es geht dabei um den Erhalt einer lebenswerten Umwelt für uns und unsere Nachkommen. Jeder kann dazu seinen Beitrag leisten, ob beim täglichen Einkauf, im Haushalt oder eben beim Bauen und Sanieren seines Eigenheims. Viele Maßnahmen sind dabei nicht mehr nur freiwilliges Engagement, sondern gesetzlich vorgeschriebene Pflicht im Rahmen der Klimaschutzbemühungen von Bund und EU. Schon jetzt gibt es strenge Vorschriften für den Neubau. Ziel sind Häuser, die kaum noch Energie benötigen. Auch Altbauten sollen dahingehend saniert werden.
Aufgrund der günstigen Standpreise, die nicht zuletzt durch die Hauptsponsoren Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, Volksbank Breisgau Nord, Stadtwerke Emmendingen, Badische Zeitung und Wochenzeitungen am Oberrhein ermöglicht werden, ist die „elementa21“ auch eine optimale Plattform für kleinere Handwerksbetriebe.
„elementa21“ – GebäudeEnergiemesse am Sonntag, 20. Oktober 2013, 10 – 18 Uhr, Fritz-Boehle-Halle. Im Außenbereich sind noch Plätze frei: Anmeldung bei Detlef Knöller, Tel.: 07641/42244. Weitere Informationen: www.elementa21.de

www.elementa21.de

Zurück