Magazin informiert über Denkmalsanierung

2012-07-12
Thursday

Die „Denkmalsanierung 2012/2013“ ist erschienen. Das Jahresmagazin informiert Investoren, Eigennutzer und das Fachpublikum über alle Aspekte der Sanierung von Baudenkmälern.
Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich in einem Schwerpunktthema mit den Steuervorteilen, die Kapitalanlegern und Eigennutzern gewährt werden, wenn sie in ein Baudenkmal investieren. Dabei werden alle Regelungen im Detail erklärt, die häufigsten Fragen beantwortet und auch kritische Punkte aus Sicht der Finanzämter beleuchtet.
Etliche Seiten räumt das Magazin der energetischen Sanierung von Baudenkmälern ein: Wie wird das Effizienzdenkmal gefördert? Welche Baustoffe eignen sich für die Innendämmung? Wie kann im Einklang mit dem Denkmalschutz sogar eine Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung eingebaut werden?
Weitere Themen des Magazins beschäftigen sich mit unterschiedlichen technischen Verfahren, die im Rahmen einer Denkmalsanierung zum Einsatz kommen. So geht es um die Restaurierung historischer Fenster, um schonende Fassadenreinigung und Graffitibeseitigung, um die Schädlingsbekämpfung oder um den Schutz von Mauern gegen Feuchtigkeit.
Etliche weitere Artikel geben Fachleute wie Laien interessante Einblicke in die Hintergründe des klassizistischen Baustils, in die Arbeit eine Glasmalerin, in die „Translozierung“ – den Umzug ganzer Immobilien und in eine Reihe weiterer spannender Aspekte einer Denkmalsanierung.
Ein umfangreicher Adressteil nennt die sanierungserfahrenen Unternehmen: Architekten, Restauratoren, Bauträger, Makler oder Lieferanten historischer Bauelemente. Die „Denkmalsanierung 2012/2013" hilft den Leserinnen und Lesern künftige Partner für eigene Investitionen zu finden.
Die 112 Seiten umfassende „Denkmalsanierung 2012/2013“ kostet EUR 7,40. Das Magazin ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

www.phk-verlag.de

Download: denkmalschutz.pdf

Zurück